Panel öffnen/schließen

Holzkreuz unter der Eiche

Der Ökonom Peter Frank (alte Hsnr. 37) hatte für die glückliche Heimkehr aus dem Krieg 1886 zunächst die Eiche gepflanzt und im Jahre 1905 das Kreuz anbringen lassen.

Nachdem Eiche und Kreuz zwei Weltkriege und andere feindselige Attacken überstanden haben, wollte Peter Frank es nicht so einfach hinnehmen, als 2009 einige Vandalen den Korpus beschädigt hatten. Er gab den Auftrag zur Sanierung und das renovierte Kreuz schmückt jetzt wieder den Platz an der alten Eiche.

entnommen aus:
Schaubert, Michael; Schaubert, Berthold:
Pettstadt - Geschichte eines Dorfes an der Rauhen Ebrach.
Selbstverlag der Gemeinde Pettstadt, 1988.