Panel öffnen/schließen

Auftaktveranstaltung zum Projekt „Helferkreis Pettstadt“

am 12. April 2018 um 19 Uhr im Bürgersaal

  • Aus dem Rathaus

Liebe Bürgerinnen und Bürger Pettstadts,

der strukturelle und demographische Wandel in unserer Gesellschaft ist auch in unserer Gemeinde spürbar. Immer mehr Menschen haben nicht mehr die Möglichkeit, all die Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, die für einen lebenswerten Alltag bzw. für die alltägliche Daseinsvorsorge erforderlich sind. Hierzu zählt beispielsweise der wöchentliche Einkauf oder der Besuch beim Arzt. Zum Ausgleich dieses Defizits beabsichtigt die Gemeinde Pettstadt, mit Unterstützung des Projektmanagements Pettstadt sowie ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern, einen örtlichen Helferkreis ins Leben zu rufen.

Ein Helferkreis setzt sich aus ehrenamtlich Engagierten und Hilfesuchenden zusammen und setzt sich für ein solidarisches Geben und Nehmen in einer sozialen Dorfgemeinschaft ein. Dementsprechend kümmert sich ein Helferkreis beispielsweise um folgende Bedarfe:

- wenn eine Begleitung beim Einkauf oder beim Arztbesuch benötigt wird

- wenn man sich einsam fühlt und jemanden zum Reden braucht

- wenn die Unterstützung beim Ausfüllen eines Formulars nötig ist

- wenn man aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben möchte

- wenn man mit Gleichgesinnten mal gemeinsam spielen, malen, schwimmen oder vielleicht ins Theater oder in ein Konzert gehen möchte.

Doch auch generationsübergreifende Projekte sind denkbar, so dass Jung und Alt voneinander lernen und profitieren können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der nachbarschaftlichen Hilfe und hier sind Ihre Ortskenntnis, Ihre Bedürfnisse und Interessen gefragt.

Um zunächst den vorhandenen Bedarf zu klären, Ideen zu sammeln und Hilfeangebote grob festzulegen, laden wir alle Bürgerinnen

und Bürger und alle am Thema Interessierte, egal ob jung oder alt, zu einer

Auftaktveranstaltung zum Projekt „Helferkreis Pettstadt“
am 12. April 2018 um 19 Uhr
in den Bürgersaal im Rathaus
am Kirchplatz 10

ein.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Ihr 1. Bürgermeister Jochen Hack

und Ihre Projektmanagerin Annika Eckert

Weitere Nachrichten