Panel öffnen/schließen

„Bürgerladen Pettstadt“ - Kann in unserem Ort ein Lebensmittelladen erfolgreich betrieben werden?

„Auftakt: Informationsveranstaltung“

Seit Frühjahr 2019 beschäftigen sich der Gemeinderat und die ISEK-Lenkungsgruppe mit der Thematik eines Bürger- bzw. Dorfladens in Pettstadt. Im Rahmen einer Klausurtagung im März 2019 hat man sich gemeinsam mit dem Fachberater für Bürger- und Dorfläden in Bayern, Herrn Wolfgang Gröll, ausführlich mit dem Thema auseinandergesetzt und für die Weiterverfolgung der Thematik ausgesprochen.

Generelles Ziel der Ansiedlung eines Lebensmittel-Kleinkonzeptes ist es die örtliche Infrastruktur zu stärken und die Nahversorgung auszubauen. Für die Realisierung eines Dorfladens soll vorzugsweise ein bestehender Leerstand genutzt und reaktiviert werden.

Nach der Befürwortung des Gemeinderats und der ISEK-Lenkungsgruppe das Projekt „Bürgerladen Pettstadt“ weiterzuverfolgen möchten wir nun alle Bürgerinnen und Bürgern in das Projekt involvieren und die Thematik vorstellen.

Erste Arbeitskreissitzungen

Mit frischer Energie hat das Jahr begonnen und das gemeinsame Projekt „Bürgerladen Pettstadt“ ist weiter vorangeschritten. So haben im Januar zwei Arbeitskreissitzungen zu den Themen „Standortplanung“ und „Wirtschaft und Recht“ stattgefunden.

Im Rahmen der Sitzungen stellte Herr Gröll die zentralen Ergebnisse der im Dezember 2019 durchgeführten Bürgerbefragung zum Einkaufsverhalten in Pettstadt vor. Die Rücklaufquote war hoch und die positiven Ergebnisse zeigen, dass die Akzeptanz der Errichtung eines Bürgerladens in der Bevölkerung deutlich gegeben ist. Auf Grundlage der Umfrageergebnisse besteht laut Herrn Gröll eine gute Ausgangssituation das Projekt „Bürgerladen Pettstadt“ zu realisieren, was die Motivation des Arbeitskreises nochmals steigerte.

Der Arbeitskreis „Standortplanung“ diskutierte im Anschluss mögliche Standorte und sammelte Standortvorschläge. Als nächsten Schritt wird die Verfügbarkeit der vorgeschlagenen Standorte mit den Eigentümern geklärt. Der Arbeitskreis „Wirtschaft und Recht“ beschäftigte sich mit einer möglichen Rechtsform des Bürgerladens.

Die Arbeitskreise bleiben weiterhin fleißig, um Ihnen in einer Bürgerinformationsveranstaltung im Frühjahr die Ergebnisse der Befragung sowie den Projektstand vorzustellen.