Panel öffnen/schließen

Ruhender Heiland

Im Vorgarten des Anwesens Kraus (Kaulberg 2) befindet sich eine Sandsteinplastik, die Jesus neben dem Kreuze ruhend zeigt. Die Figur ist die Nachbildung eines Denkmals ("Unseres Herrn Ruhe", 1496) in der Wallfahrtskirche von Friedberg bei Augsburg, die in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts von manchem Pettstadter besucht wurde, dessen Regiment in Augsburg stationiert war. Bei Ausbruch des deutsch-französischen Krieges 1870 kam diese Einheit in Frankreich zum Einsatz und hatte neben Kriegseinwirkung durch ein Seuche viele Opfer zu beklagen.

Staklauf Stephan gelobte in dieser schweren Zeit, eine Kopie des Friedberger "ruhenden Heilandes" vor seinem Elternhaus errichten zu lassen, wenn er sein Heimatdorf wieder gesund erreichen sollte. Nachdem dies eintraf, löste er im Jahre 1884 sein Versprechen ein.

entnommen aus:

Schaubert, Michael; Schaubert, Berthold:
Pettstadt - Geschichte eines Dorfes an der Rauhen Ebrach.
Selbstverlag der Gemeinde Pettstadt, 1988.

Im Jahr 2013 wurde das Denkmal umfassend restauriert.