Das Wappen von Pettstadt

„Geteilt und oben gespalten von Silber und Rot, unten Blau, darauf schräg gekreuzt ein goldenes Ruder und ein goldener Schmiedehammer, belegt mit einer silbernen Krone."  

Basis für die Gestaltung ist das Stammwappen der alten fränkischen Adelsfamilie von Schaumberg.

Das goldene Ruder steht als Symbol für die Pettstadter Fähre, der goldene Schmiedehammer für den ‘Pettstadter Schmied‘ und die silberne Marienkrone als Sinnbild für das Marienpatrozinium und die Pfarrkirche ‚Mariä Geburt‘.

Auszüge aus:

Schaubert, Michael; Schaubert, Berthold : Pettstadt - Geschichte eines Dorfes an der Rauhen Ebrach.
Selbstverlag der Gemeinde Pettstadt, 1988.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.