Panel öffnen/schließen

„Helferkreis Pettstadt“

Helfertreffen am 26. Juli 2018

Seit geraumer Zeit beabsichtigt die Gemeinde Pettstadt mit Unterstützung des Projektmanagements Pettstadt sowie ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern einen örtlichen Helferkreis ins Leben zu rufen. Hierzu fand bereits im April eine Auftaktveranstaltung statt, bei welcher gemeinsam mit zahlreichen Pettstadterinnen und Pettstadtern der vorhandene Bedarf grob geklärt und Ideen gesammelt wurden. Daraufhin wurde im Juni eine Befragung über das Mitteilungsblatt durchgeführt. Als erstes Projekt konnten wir bereits einen Fahrdienst ins Leben rufen.

An alle Pettstadterinnen und Pettstadter und Interessierten ergeht herzliche Einladung zum Helfertreffen des „Helferkreis Pettstadt“ am 26. Juli 2018 um 18 Uhr in den „Bürgertreff“ (ehemals Nahkauf) am Kirchplatz 4

Hierbei wird das Projektmanagement die Ergebnisse der durchgeführten Befragung vorstellen und gemeinsam mit den Anwesenden die Umsetzung der Angebote und Projekte im Rahmen des Helferkreises konkretisieren.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Ihr 1. Bürgermeister Jochen Hack und

Ihre Projektmanagerin Annika Eckert

„Helferkreis Pettstadt“ – Umfrage zum Aufbau eines ehrenamtlichen Helferkreises

Liebe Pettstadterinnen und Pettstadter,

seit geraumer Zeit beabsichtigt die Gemeinde Pettstadt mit Unterstützung des Projektmanagements Pettstadt sowie ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern einen örtlichen Helferkreis ins Leben zu rufen.

Der „Helferkreis Pettstadt“ soll dann zum Tragen kommen, wenn die Hilfeleistung nicht durch gewerbliche Anbieter oder bestehende soziale und karitative Einrichtungen abgedeckt werden kann.

Es geht um Hilfsdienste, wie kleinere Arbeiten in Haus und Garten, Unterstützung beim Schriftverkehr oder Besuchs- und Fahrdienste, aber auch um die Durchführung gemeinsamer, vielleicht auch generationsübergreifender Freizeitaktivitäten.

Aufbauend auf den bereits gesammelten Informationen im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 12. April und des Bürgerfests am 5. Mai wurde der beiliegende Fragebogen konzipiert. Mit diesem möchte die Gemeinde und das Projektmanagement Pettstadt ganz unverbindlich in Erfahrung bringen, welche Angebote Sie nutzen, ob Sie Hilfe bei bestimmten Dingen des Alltags benötigen oder ob Sie sich vorstellen können, anderen zu helfen.

Helfen Sie uns, einen Überblick über den Bedarf in der Gemeinde Pettstadt zu erhalten und geben Sie den Fragebogen ausgefüllt bis spätestens 19. Juni 2018 im Bürgerbüro im Rathaus Pettstadt am Kirchplatz 10, z. Hd. Frau Eckert, ab. Nach Auswertung der Fragebogenaktion können wir entscheiden, ob und welche Hilfeleistungen angeboten werden.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Ihr 1. Bürgermeister Jochen Hack und

Ihre Projektmanagerin Annika Eckert

 

Der Fragebogen steht Ihnen auch online auf der Webseite der Gemeinde unter www.pettstadt.de zur Verfügung.

Auftaktveranstaltung "Helferkreis Pettstadt" am 12.04.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger Pettstadts,

der strukturelle und demographische Wandel in unserer Gesellschaft ist auch in unserer Gemeinde spürbar. Immer mehr Menschen haben nicht mehr die Möglichkeit, all die Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, die für einen lebenswerten Alltag bzw. für die alltägliche Daseinsvorsorge erforderlich sind. Hierzu zählt beispielsweise der wöchentliche Einkauf oder der Besuch beim Arzt. Zum Ausgleich dieses Defizits beabsichtigt die Gemeinde Pettstadt, mit Unterstützung des Projektmanagements Pettstadt sowie ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern, einen örtlichen Helferkreis ins Leben zu rufen.

Ein Helferkreis setzt sich aus ehrenamtlich Engagierten und Hilfesuchenden zusammen und setzt sich für ein solidarisches Geben und Nehmen in einer sozialen Dorfgemeinschaft ein. Dementsprechend kümmert sich ein Helferkreis beispielsweise um folgende Bedarfe:

- wenn eine Begleitung beim Einkauf oder beim Arztbesuch benötigt wird

- wenn man sich einsam fühlt und jemanden zum Reden braucht

- wenn die Unterstützung beim Ausfüllen eines Formulars nötig ist

- wenn man aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben möchte

- wenn man mit Gleichgesinnten mal gemeinsam spielen, malen, schwimmen oder vielleicht ins Theater oder in ein Konzert gehen möchte.

Doch auch generationsübergreifende Projekte sind denkbar, so dass Jung und Alt voneinander lernen und profitieren können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der nachbarschaftlichen Hilfe und hier sind Ihre Ortskenntnis, Ihre Bedürfnisse und Interessen gefragt.

Um zunächst den vorhandenen Bedarf zu klären, Ideen zu sammeln und Hilfeangebote grob festzulegen, laden wir alle Bürgerinnen

und Bürger und alle am Thema Interessierte, egal ob jung oder alt, zu einer


Auftaktveranstaltung zum Projekt „Helferkreis Pettstadt“
am 12. April 2018 um 19 Uhr
in den Bürgersaal im Rathaus
am Kirchplatz 10

ein.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Ihr 1. Bürgermeister Jochen Hack

und Ihre Projektmanagerin Annika Eckert